Bücher



Bücher / Bundesrepublik Deutschland
Rot-Grün im Kosovo-Krieg: Wandel und Kontinuität politischer Kultur in Deutschland

Seminararbeit am Institut für Sozialwissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin
erschienen im Grin Verlag (2001), 33 Seiten, ISBN 978-3-638-78910-3
Preis: Buch 14,99 €, E-Book 12,99 €

Der Kosovo-Krieg 1999 markiert eine Zäsur in der Außen- und Sicherheitspolitik der Bundesrepublik Deutschland: Erstmals seit dem 2. Weltkrieg waren deutsche Soldaten an einem Kampfeinsatz beteiligt. Die Kohl-Regierung hatte 1991 eine militärische Beteiligung am Krieg gegen Irak noch mit der Begründung abgelehnt, das Grundgesetz erlaube den Einsatz der Bundeswehr nur zur Landes- und Bündnisverteidigung. Ausgerechnet die frisch gewählte Bundesregierung aus SPD und Grünen führte nun deutsche Soldaten mit der NATO in einen Angriff auf den souveränen Staat Jugoslawien, und das auf völkerrechtlich äußerst umstrittener Grundlage. In den Medien rieb man sich verwundert die Augen angesichts der Selbstverständlichkeit, mit der ein halbes Jahrhundert gewaltferner Außenpolitik überwunden wurde und ein gesellschaftlicher Pazifismus, den man gerade im rot-grünen Spektrum tief verwurzelt glaubte. Wie war diese Entwicklung möglich, und welche Konsequenzen hatte sie?

Das Buch beantwortet diese Fragen mit Hilfe der politischen Kulturforschung. Die deutsche Beteiligung am Kosovo-Krieg und ihre rot-grüne Begründung knüpften an die politische Kultur der Bundesrepublik an - und veränderten diese nachhaltig.

Leseprobe und Verkauf u. a. direkt beim Grin Verlag.
Jan Jansen im World Wide Web






Betreuter Web Content

Link Abendschau-Website

Link Abendschau bei Facebook

Link Abendschau bei Twitter

Download-Links Abendschau App

Link projektgruppe-zwangsarbeit.de